Der Nordheimer Gemeindeweinberg mit dem Nordheimer Weg

Seit dem 28. April 2018 hat die Gemeinde Nordheim einen eigenen Weinberg. Das Besondere: Im Gegensatz zu den normalen Rebflächen ist Begehen hier ausdrücklich erwünscht: Mitten durch den Weinberg führt ein sanft geschwungener Weg aus Muschelkalkplatten, der Nordheimer "Weg der Erinnerung", denn die Namen sämtlicher Bürgermeister und Weinhoheiten sind auf Stahltäfelchen graviert darin eingelassen. Gehen Sie zu jeder Jahreszeit zwischen den Rebzeilen spazieren und erleben Sie den Kultur- und Lebensraum Weinberg unmittelbar und mit allen Sinnen!

Der Nordheimer Gemeindeweinberg bei Einweihung 2018

 

 

Hoher Besuch im Jubiläumsjahr 2018

 

Entstanden ist die Idee anlässlich des Jubiläumsjahres 2018. Zur Einweihung kam hoher Besuch: Die Bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber pflanzte als symbolischen Abschluss der Nordheimer Flurbereinigung eigenhändig die letzte Rebe, die traditionsgemäß mit Wein begossen wurde. Tatkräftige Unterstützung erhielt sie dabei von der amtierenden Fränkischen Weinkönigin und der Nordheimer Weinprinzessin. 

 

Gepflegt wird der Nordheimer Gemeindeweinberg von einem ehrenamtlichen Team aus Gemeinde- und Touristikrat. Und aus den Trauben der Müller-Thurgau- und Bacchus-Reben entsteht jedes Jahr der exklusive Nordheimer Gemeindewein.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.